EBAY in USA

Hier kann z.B. die Diskussion Corsaro 1200 vs. Tremezzo vorgesetzt werden.....
dididesmo
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 175
Registriert: Freitag 27. November 2020, 20:31
Wohnort: Hadamar

EBAY in USA

Beitrag von dididesmo »

Hier ein Beispiel eines "gut gebrauchten Ersatzteiles". Kein Privatverkauf, sondern ein Teilehändler aus Deutschland (Ebay Verlinkung !). Teilebeschreibung lesen, Preis kontrollieren und hoffentlich nicht kaufen. Durch die Ebay Verlinkung wird weltweit der gleiche Schrott angeboten.
Privatanbieter scheinen nicht zu existieren. Aber 99,5 % positive Beurteilung !!! Den Namen sollte man sich merken.

https://www.ebay.com/itm/384286230960?h ... SwbZlg9sKs

MfG Dietmar Edel :hmmmm: :augenreib: :nichtverstehn:
seb
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 687
Registriert: Dienstag 16. Januar 2007, 10:27
Wohnort: 77972 mahlberg

Re: EBAY in USA

Beitrag von seb »

den Anbieter hab ich mir auch gemerkt.
Um ihn von meinen Teilesuchen auszuschließen.
Verwendet leider verschiedenste Schreibweisen... Warum nur?

Gruß
Seb.
ist die morini gesund, freut sich der mensch.
hobra69
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 116
Registriert: Freitag 9. Februar 2007, 16:17

Re: EBAY in USA

Beitrag von hobra69 »

Ich weiss jetzt, ehrlich gesagt, nicht was daran verkehrt ist?
Klar, das Teil ist ziemlich schlecht, aber der Händler schreibt "Zustand wie auf den Bildern zu sehen".
Das ist ein Teilehändler aus Sehnde, der Moppeds zerlegt und die Teile dann über seine Webseite und über ebay weltweit verkauft.
Zugegebenermaßen sind da ziemlich schrottige Teile, zu teilweise völlig utopischen Preisen, im Angebot, aber die Teile sind immer
gut und ehrlich fotografiert und man muß sie ja nicht kaufen. Ansonsten gibt es eine Webseite dazu, mit Impressum Namen
mit Handelsregistereintrag etc.. Sogar die Steuernummer steht da.
Was stört Euch genau?
LG, Holger
-----------------------
Corsaro 125 Supersport
3 1/2 Sport
3 1/2 Cadwellpark Racer
1200 Sport
------------------------
corsaro1200
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 607
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2009, 20:10
Wohnort: Oberbayern
Kontaktdaten:

Re: EBAY in USA

Beitrag von corsaro1200 »

sehe das jetzt auch nicht soooooo schlimm, reale Bilder und der Preis ist ja noch nicht so überteuert :wink:
Manche Händler auf den ital. Märkten bieten da oft "viel wildere" Sachen für extremen Preis an :roll:

Da hätte ich meine Rasten nicht entsorgen sollen 8) :lol:

Grüße
Dieter
Dateianhänge
Raste.jpg
Raste.jpg (86.42 KiB) 1851 mal betrachtet
Habe niemals zu hohe Erwartungen, dann kannst du nicht enttäuscht werden.
Werner Wilhelmi
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 1125
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2007, 09:39

Re: EBAY in USA

Beitrag von Werner Wilhelmi »

hobra69 hat geschrieben: Mittwoch 29. September 2021, 18:03 Ich weiss jetzt, ehrlich gesagt, nicht was daran verkehrt ist?
Klar, das Teil ist ziemlich schlecht, aber der Händler schreibt "Zustand wie auf den Bildern zu sehen".
Das ist ein Teilehändler aus Sehnde, der Moppeds zerlegt und die Teile dann über seine Webseite und über ebay weltweit verkauft.
Zugegebenermaßen sind da ziemlich schrottige Teile, zu teilweise völlig utopischen Preisen, im Angebot, aber die Teile sind immer
gut und ehrlich fotografiert und man muß sie ja nicht kaufen. Ansonsten gibt es eine Webseite dazu, mit Impressum Namen
mit Handelsregistereintrag etc.. Sogar die Steuernummer steht da.
Was stört Euch genau?
Nicht zu vergessen: Es gibt immer die Möglichkeit, ein Gegenangebot zu machen. Das funktionierte bei mir schon erfolgreich in dem der Händler auf mein Angebot einging.

Gruß
Werner
Auch qualitativ hochwertiger Schrott bleibt Schrott!
Grufti
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 1010
Registriert: Montag 8. Januar 2007, 18:31
Wohnort: Remscheid

Re: EBAY in USA

Beitrag von Grufti »

Da hab ich auch schon einige Motor- und Getriebeteile gekauft. Die waren fast verschleißfrei und der Preis war fair.
Gerne wieder!
Hartmut
Wer nicht bastelt, hat schon verloren.
Antworten

Zurück zu „Wollte ich mal los werden“